Aktuelles & Ratgeber

Was tun bei Filesharing-Abmahnung?

Aktuell landen wieder massenhaft Anwaltschreiben wegen illegalem Download/Filesharing von Musik oder Filmen in deutschen Briefkästen. Was nun?

Ein kleiner Leitfaden für Ihr weiteres Vorgehen:

-       Nicht das mitgesandte Formular zur Unterlassungserklärung unterschreiben (dies ist zu Ihrem Nachteil meist zu weit gefasst und enthält oft unnötige Zahlungsverpflichtungen)

-        Auch wenn Sie sich keiner Schuld bewusst sind: grundsätzlich ist es ratsam eine (geänderte) Unterlassungserklärung abzugeben (andernfalls riskieren Sie teure, gerichtliche Schritte der Gegenseite)

-       Nicht bei der Abmahnkanzlei anrufen oder schriftliche Einschätzungen Ihrerseits zur Lage abschicken (Sie offenbaren dann evtl. Details, die Ihnen später zum Nachteil ausgelegt werden)

-       Nicht die geforderten Beträge zahlen (diese sind meist überhöht; hier sind Vergleichsverhandlungen mit der Kanzlei oft das bessere Mittel)

Da die wenigsten Empfänger von Abmahnschreiben urheberrechtliche Vorerfahrung haben, empfiehlt es sich meist, einen Anwalt zu beauftragen, denn:

-       Laien-Unterlassungserklärungen räumen der Gegenseite regelmäßig entweder zu wenig oder zu viel ein. Bei zu wenig riskieren Sie ein teures gerichtliches Verfahren der Gegenseite. Bei zu viel verpflichten Sie sich grundlos für 30 Jahre (so lange gilt die Erklärung).

-       Zudem kann nur ein Anwalt einschätzen, ob z. B. überhaupt eine Urheberrechtsverletzung vorliegt und ob Sie zum Schadensersatz verpflichtet sind.

Fazit: Unterm Strich kommt Ihnen daher die Einschaltung eines Anwalts oft günstiger als das Handeln auf eigene Faust.

Rechtsanwältin Dr. Brigitte Lanz, LL.M.

Kanzlei im Dussmannhaus:
Friedrichstr. 90
10117 Berlin
Tel: 030 97002580  

Weitere Informationen zum Thema "illegaler Download":

 1. Keine Haftung der Eltern bei Filesharing:

http://www.lanz-berlin.de/pages/posts/filesharing-keine-haftung-fuer-kinder22.php

2. Keine Haftung des Ehegatten bei Filesharing:

http://www.lanz-berlin.de/pages/posts/filesharing-keine-haftung-fuer-ehepartner16.php 

3. Neues Gesetz zum Schutz der Filesharing-Abgmahnten:

http://www.lanz-berlin.de/pages/posts/filesharing-neues-gesetz-und-seine-folgen27.php

Autorin: Rechtsanwältin Dr. Brigitte Lanz, LL.M.

Zurück